Geburtsvorbereitung & Rückbildung mit Yoga

YOGA

„Lassen wir für eine Weile das Treiben der Welt hinter uns.
Denn aus der Stille in uns selbst,
schöpfen wir immer wieder neues Leben.“

Die Geburt eines Kindes ist ein einmaliges Erlebnis. Es bedeutet nicht nur einen Neuanfang mit all seinen Konsequenzen, sondern es beinhaltet eine Zeit der Veränderung und Neuorientierung. Yoga bietet einen sanften und gleichzeitig kraftvollen Weg um die körperlichen Rückbildungsvorgänge und auch die seelischen Veränderungen der Frauen nach der Geburt zu begleiten.

Im Yoga ist der ganze Mensch – Körper, Geist und Seele – beteiligt. Der gesamte Organismus erfährt eine Kräftigung.

Gesundheit ist mehr als nur ein funktionierender Körper – durch kurze Meditationen, bewusstes Atmen und die verschiedenen Körperhaltungen werden die körperliche und die seelische Ebene angesprochen. Yoga bedeutet sich zu verbinden; nicht nur mit der Natur und der Erde, sondern auch mit sich selbst.  

 

YOGA IN DER SCHWANGERSCHAFT

Eine Schwangerschaft gilt allgemein als Zustand des Glücks, freudiger Erwartung und der guten Hoffnung. Um diese Momente zu intensivieren und die Frau in ihrer Schwangerschaft mit all den hormonellen und körperlichen Veränderungen bewusst zu stärken, bietet sich durch Yoga eine sehr schöne Möglichkeit. Sanfte Dehnungs- und Körperübungen verhelfen dem Körper zu einer verbesserten Haltung und lehren eine bestimmte Haltung: loslassen… Loslassen, annehmen, sich öffnen und entspannen sind Haltungen, die unmittelbar mit der Geburt in Verbindung stehen. Durch gezielte Atem- und Entspannungsübungen können sich die Frauen mit Ruhe auf die bevorstehende Geburt vorbereiten und an innerer Stärke gewinnen.

Wer das Ziel kennt, kann entscheiden;
Wer entscheidet, findet Ruhe;
Wer Ruhe findet, ist sicher;
Wer sicher ist, kann überlegen;
Wer überlegt, kann verbessern.
Konfuzius